2018-07-03_Abischerz-Balken.jpg2018-03-20_Balken-Genua.jpgarchitektur.png2018-MSTheater.jpg2018-10-28-Seelenporträt+lebbild.jpg2018-10-28-malerlandsch.jpg2018-07-19_Sporttag-Balken1.jpg2018-12-18_Adventskonzert2.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken2 (Kopie).png2018-07-19_Sporttag-Balken2.jpg2018-KS2-Physiker.jpg2018_Balken-Studienfahrt2.jpg2018-06-30_Kunstinbildern-Balken2.jpg2018-10-28-modulareVariation.jpg2018-10-28-Baumhaus+Siedlung.jpg2018-10-28-oms .jpg2018-US-Theater.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken2.png2018_Balken-Studienfahrten1.jpg2018-07-09_KEIGA-Balken2.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken2 (weitere Kopie).png2018-10-28_Balken-Graf1.jpg2018-09-19_BK-Temperamente.jpg2019-04-04_OS-Theater-Balken2.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken1 (Kopie).jpg2018_Balken-Landschulheime.jpg2018-Bridges.jpg2018-09-24_Vermont-Balken.jpg2018-12-18_Adventskonzert.jpg2018-10-28-rotenfels.jpg2018-09-23_MacroNatur-Balken.jpg2019-03-19_Ugandaprojekt-Balken.jpg2018-12-06_Nikolaus-side.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken1 (weitere Kopie).jpg2018-MS-Theater2.jpg2019-03-19_Ugandaprojekt-Balken2.jpg2018-07-20_Projekttage-Balken.jpg2018-10-28-dekonstr.jpg2018-MINT.jpg2018-11-30_Adventsbasar-side.jpg2019-05-13_MS-Theater-Balken1.jpg2018-09-22_Lotte-Balken.jpg2019-04-04_OS-Theater-Balken1.png2018-10-28-Küken.jpg

Jahresempfang des Elternbeirates 2019

Mittlerweile schon eine wunderschöne Tradition, haben Elternbeirat und Schülervertretung den Lehrer*innen ein grossartiges Buffet mit allerlei Leckereien bereitet. Bei Häppchen und Sekt ergeben sich dann auch nette Plaudereien zwischen Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen.

Eine wirklich schöne Tradition! Ganz, ganz grosses DANKESCHÖN!

Rede des Elternbeirats-Vorsitzenden Carlo van de Rijt

zu den Einschreibeterminen für das Schuljahr 2019/20

 

Liebe Gäste,

zum vierten Mal dürfen wir euch empfangen auf dem jährlichen Droste-Empfang, entstanden aus dem Bedürfnis heraus, auch mal Dankeschön zu sagen an allen Menschen die sich für unsere Droste-Gemeinschaft einsetzen.

Das ist an erster Stelle das Lehrerkollegium, das täglich die wichtige Aufgabe auf sich nimmt, unsere Kinder auf ein selbständiges Leben nach der Schule vorzubereiten. Nicht nur im Unterricht, sondern auch in der Unesco-AG, in Chören, Orchestern und Theatergruppen.

Wir danken unserem Sekretariat: da wo alle Fäden zusammen kommen: Kollegium, SchülerInnen und Eltern können immer auf Sie bauen.

Unser Schulsozialarbeiter Michael Keilbach hat immer ein offenes Ohr für SchülerInnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern und ist ein wichtiges Bindeglied für die ganze Droste-Gemeinschaft.

Auch unsere Hausmeister und die Reinigungskräfte, die jeden Tag wieder dafür sorgen, dass LehrerInnen und SchülerInnen ein Gebäude vorfinden, das sauber ist und wo alles funktioniert, wie es soll.

SchülerInnen und Schüler, die in der SMV die Interessen ihrer Mitschülern vertreten, als Sanitäter oder Streitschlichter tätig sind, in der Bücherei aushelfen oder im C-Team das Essen versorgen. Nicht zu vergessen die vielen Schülermentoren in den Sport-AGs und den Theatergruppen. Ich habe diese Woche die Schulpräsentation miterlebt und bin immer noch schwer beeindruckt von dem enormen Angebot an AGs an unsere Schule. Herzlichen Dank dafür. Euer Beitrag kann nicht genug geschätzt werden.

Auch bei den Eltern möchte ich mich bedanken: An erster Stelle natürlich bei den ElternvertreterInnen der 9. Klassen, die diesen Empfang dieses Jahr organisiert haben und bei den weiteren Elternvertretern, die sich grosse Mühe gegeben haben, auch diesmal wieder ein reichhaltiges Büffet zusammen zu stellen.

Weiter möchte ich mich bedanken beim Förderverein und beim Klimaschutzverein, die durch ihre Arbeit viele Projekte an der Schule finanziell möglich machen.

Nicht zuletzt beim Droste-Orgateam, das jedes Jahr wieder zwei grosse Events am Droste organisiert.

Das alles verdanken wir auch - und das muss auch mal gesagt werden - einer Schulleitung, die unsere gemeinsame Arbeit nicht nur unterstützt, sondern auch fördert. Danke dafür!

Wer sich nicht angesprochen gefühlt hat: Sie können sich sicher sein, dass auch Sie gemeint wurden, sonst wären sie nicht hier.

Und jetzt, wie der Schwabe sagt: g’nug g’schwätzt. Lasst uns anstossen auf unsere schöne Zusammenarbeit und das gute Essen und die Gesellschaft geniessen.

Zum Wohl.